22. Juni 2016

Die Shoptechnologie Spryker in der Schweiz

Neuer Baustein für visionäre Webshops im Agenturportfolio

UFirst Group ist ab sofort die erste Schweizer E-Commerce-Agentur, die Webshops mit der Shop-Technologie Spryker realisiert. Das modulare Softwareprodukt des deutschen Unternehmens Spryker Systems gewinnt gegenwärtig stark an Bedeutung als Enterprise-Lösung für individuelle und ambitionierte E-Commerce-Projekte, die sich nicht mit Hilfe von Standardlösungen umsetzen lassen und auf eine vollständige Eigenentwicklung ausweichen müssten. Im Einsatz ist Spryker bereits bei namhaften jungen deutschen E-Commerce-Unternehmen wie pets deli sowie in der Schweiz für den neuen Online-Marktplatz Siroop.

Die Agentur UFirst Group, welche Webshops für grosse Schweizer Unternehmen realisiert, hat ihr Technologie-Portfolio um die agile Shoptechnologie Spryker erweitert. UFirst Group und Spryker werden ab sofort gemeinsam am Schweizer Markt auftreten. Patrick Petzold, CEO bei UFirst Group, verfolgt den Schweizer E-Commerce-Markt seit Jahren und erörtert: «Viele Unternehmen haben Visionen für ihr E-Business, die mit einem standardisierten E-Commerce-System ausser Reichweite sind oder als technologische Erweiterungen kaum zu warten.» Konkret setzt UFirst Group bei visionären E-Commerce-Projekten mit nicht-standardisierten Prozessen auf Spryker.

Spryker gewinnt an Bedeutung

Interessant ist Spryker für den Schweizer Handel, weil das Software-Framework die Vorteile einer Eigenentwicklung mit dem Komfort einer Enterprise-Lösung vereint: Es erlaubt einen hohen Grad an Individualisierung und Agilität bei überschaubarem Entwicklungsaufwand dank zahlreicher Module, die sich flexibel anpassen bzw. durch externe Module ersetzen lassen. Das reduziert die Time-to-Market-Spanne bei neuen Geschäftsmodellen und erlaubt die unabhängige, kundenzentrierte Weiterentwicklung von Shops. Boris Lokschin, Geschäftsführer bei Spryker Systems: «Wir freuen uns sehr mit UFirst Group einen starken Partner in der Schweiz an der Seite zu haben, der an die Qualität und Erfahrungen unseres Partnernetzwerks andocken kann und Spryker in neue Projekte in der Schweiz bringt. Unsere Erfahrungen mit jungen deutschen Unternehmen zeigen uns, dass sie in der Umsetzung neuer Projekte bis zu acht Monate Entwicklungszeit und Ressourcen einsparen.»

Spryker im Einsatz

Das modulare Software-Prinzip hinter Spryker hat seine Wurzeln in den wachstumsgetriebenen E-Commerce-Projekten des deutschen Inkubators Rocket Internet und wurde weiterentwickelt unter dem Dach des operativen Wagniskapitalgebers Project A Ventures. Nach dem Vorbild von Marktführern, die Analysen durch und durch datengetrieben angehen, wurde der Software-Ansatz angelegt. Er eignet sich besonders für den Online-Verkauf unter hohem Wettbewerbsdruck, da dieser besonders schnelle Reaktionen und Optimierungen fordert. Der Vorläufer von Spryker ist bereits in mehr als 100 jungen Unternehmen international erfolgreich im Einsatz.

zu Spryker